Höhepunkte

  • Starterpaket für Yangon

Yangon ist die ehemalige Hauptstadt Myanmars und ist bis heute noch das industrielle Zentrum des Landes. Tropische Bäume, schattige Parklandschaften und wunderschöne Seen führten dazu, dass man sie auch die östliche Gartenstadt nennt. Es treffen hier viele verschiedene Kulturen aufeinander, die das alltägliche Leben bunt und hektisch gestalten. Beeindruckende goldene Pagoden und Bauwerke im kolonialen Stil verpassen der Stadt ein ganz besonderes und einzigartiges Flair. Entdecken Sie das Wahrzeichen des Landes und tauchen Sie ein, in das buddhistische Treiben. Schenken Sie den Mönchen eine Mango und staunen Sie wie herzlich man Sie überall empfangen werden. Yangon ist ein absolutes Muss auf jeder Myanmarreise.

Inklusive:
  • 2 Nächte im Hotel mit Frühstück
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel
  • Programm wie beschrieben

ab 145 €

Reiseverlauf

  • 1 Ankunft in Myanmar

    Bereits am Flughafen werden Sie von Ihrem Fahrer empfangen und zu Ihrem Hotel im Zentrum der Stadt gebracht. Machen Sie sich in Ihrem Zimmer frisch und brechen Sie danach für einen ersten Spaziergang durch die Stadt auf. Mitten in einem Kreisverkehr befindet sich die Sule Pagode. An der Außenseite der Anlage befinden sich viele kleine Läden in denen Sie die ersten Mitbringsel für die Daheimgeblieben kaufen können. Durch die zentrale Lage der Pagode gilt Sie auch als Herz der Stadt. Yangon überzeugt durch ein modernes, burmesisches Alltagsleben und seine koloniale Architektur. Besuchen Sie auch, die aus der Zeit der Briten stammende, City Hall und den Hochgerichtshof. Am Abend führt der Weg durch Yangon zur Shwedagon Pagode, dem Wahrzeichen des Landes und eines der drei Heiligtümer. Sie haben genug Zeit sich alles in Ruhe anzusehen und sich von einem Astrologen ein paar Geschichten anzuhören, bevor die Sonne untergeht und Sie ein herrliches Lichtspektakel genießen können. Die Übernachtung findet in einem komfortablen Hotel in der Nähe der Pagode statt. Optional bieten wir gegen Aufpreis auch Stadtführungen mit deutsch- oder englischsprachigem Reiseleiter an.

  • 2 Freier Tag in Yangon

    Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie ein buddhistisches Kloster und schauen Sie den Mönchen bei Ihren Ritualen zu. Hier werden Sie viel über Kultur und Religion der Burmesen lernen und bei manchen Klöstern dürfen Sie sogar dem Essen beiwohnen. Alternativ können Sie einen Ausflug in eine traditionelle Teestube machen, wo Sie verschiedene Spezialitäten des Landes probieren können. Das Nationalgericht ist übrigens die Mohinga, eine leichte aber schmackhafte Fischsuppe. Auch stehen diverse Nudel- und Currygerichte auf jeder Karte. Nachmittags können Sie die Shwedagon Pagode noch ein Mal bei Tageslicht betrachten oder Sie statten der Botataung Pagode einen Besuch ab. In dieser sind die Innenräume alle mit Spiegeln versehen, sodass Sie sich wie in einem Labyrinth fühlen werden. Danach schlendern Sie durch das quirlige China Town. Für das Abendessen stehen Ihnen unzählige Restaurants zur Auswahl. Neben der landestypischen Küche gibt es auch viele indische oder chinesische Lokale.

  • 3 Optionen für Ihre Weiterreise

    Nach einer angenehmen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück endet Ihr Aufenthalt in Yangon. Die meisten Besucher reisen von hier aus weiter nach Bago, zum Goldenen Felsen oder nach Mandalay, der zweitgrößten Stadt Myanmars.

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Anna Faber

Ihre Myanmar-Spezialistin