Höhepunkte

  • Yangon
  • Lashio
  • Hsipaw
  • Kyaukme
  • Mandalay
  • Bagan
  • Kalaw
  • Inle-See
  • Ngapali
  • Sittwe
  • Mrauk U

Mit dieser Myanmar Reise erleben Sie das ganze magische Land. Es erwarten Sie vielfältige und traditionelle Transportmittel wie zum Beispiel die Fahrt auf einem Tuk Tuk oder in einem der alten Züge. Lernen Sie die Kultur und Kulinarik der Burmesen bei einem authentischen Homestay kennen und lassen Sie sich überraschen wie freundlich Sie überall empfangen werden. Gehen Sie mit MyanmarNeo auf eine Abenteuerreise durch traumhafte Tempellandschaften und entspannen Sie in unbekannten Buchten am Ngapali Strand. Wir versprechen Ihnen ein einmaliges Erlebnis mit allen Highlights die das Land zu bieten hat

Inklusive:
  • 20 Nächte mit Frühstück
  • 1x Mittagessen, 4x Lunchpaket, 1x Abendessen
  • 5 Inlandsflüge
  • 1 Zugfahrt
  • 2 Busfahrten
  • 3 Bootsfahrten
  • Privattransfers in klimatisierten PKWs mit persönlichem Fahrer
  • Programm wie beschrieben
  • Persönlicher Ansprechpartner vor Ort
  • Sicherungsschein
  • Lokale englischsprachige Reiseleitung

ab 3.150 €

Reiseverlauf

  • 1 Abreise aus Deutschland
  • 2 Ankunft in Myanmar

    Am Flughafen in Myanmars größter Stadt und ehemaliger Hauptstadt, heißen Sie Ihr Reiseleiter und Ihr Fahrer Sie herzlich Willkommen. Die „östliche Gartenstadt“, wie Yangon auch gerne genannt wird beheimatet den wichtigsten Seehafen des Landes und überzeugt mit seinem vielseitigen Angebot an schattigen Parks und wunderschönen Seen. Besichtigen Sie an Ihrem ersten Tag die Sule- Pagode, sie befindet sich mitten in einem Kreisverkehr und an der Außenseite befinden sich einige kleine Läden. Durch die zentrale Lage gilt sie auch als Herz der Stadt. Den Abend lassen Sie im quirligen China Town ausklingen.

  • 3 Yangon

    Heute besichtigen Sie die berühmteste Pagode des Landes, die Shwedagon Pagode. Sie ist das Wahrzeichen Myanmars und besitzt eine der populärsten Stupas der Welt. Die heilige Stätte ist übersät mit Blattgold und wird von Pilgern immer wieder erneuert. Am Vormittag entziehen Sie sich hier dem Trubel der Touristen und können alles in Ruhe entdecken. Dennoch sollten Sie am Abend zurückkehren um den faszinierenden Sonnenuntergang zu beobachten. Nachmittags können Sie eine traditionelle Teestube besuchen und eine Mohinga, eine klassische Fischsuppe probieren. Yangon ist eine der authentischsten und interessantesten Städte Südostasiens.

  • 4 Yangon – Hsipaw

    Von Yangon aus fliegen Sie nun nach Lashio, von wo aus Sie mit dem Auto weiter nach Hsipaw fahren. Unterwegs können Sie kurze Stops machen, sich die Beine vertreten und frisches Obst besorgen. In Ihrem Hotel können Sie Ihr Gepäck verstauen und sich ein wenig frisch machen bevor Sie zu einer Wanderung durch die Umgebung machen. Entlang an Reisfeldern und Obstplantagen passieren Sie hübsche kleine Dörfer, in denen Sie die Einheimischen bei Ihrem Tagesablauf beobachten können und erste Einblicke in die Kultur der Burmesen erlangen können. Zum Abendessen empfehlen wir ein lokales Restaurant in der Nähe des Hotels.

  • 5 Hsipaw

    Sie machen eine Bootstour auf dem Dothawaddy Fluss. Beobachten Sie dabei die vielseitige Landschaft und einheimische Tiere wie Büffel, die sich im Wasser erfrischen. Später gelangen Sie zurück ans Festland und erkunden ein antikes Kloster im üppigen Wald. Gerne werden Sie hier empfangen und auf eine Tasse Tee eingeladen. Sie erhalten tiefe Einblicke in das Leben in einem Kloster und lernen noch mehr von der burmesischen Kultur kennen. Den Nachmittag und Abend verbringen Sie frei nach Ihren Wünschen in Hsipaw.

  • 6 Hsipaw – Kyaukme

    Ein öffentlicher Bus bringt Sie am frühen Morgen nach Kyaukme. Da der Bus in der Regel von Einheimischen genutzt wird können Sie bei jedem Halt beobachten wie die Leute Ihre Waren ein und ausladen. Nach der authentischen Busfahrt steigen Sie in Kyaukme in ein traditionelles Tuk Tuk um, um Ihre Unterkunft zu erreichen. Wenn Sie sich eingerichtet haben geht es weiter auf eine schöne Wanderung durch das facettenreiche Umland mit Besuch bei den Bergdörfern. Sie essen in einem landestypischen Restaurant zu Abend.

  • 7 Kyaukme - Mandalay

    Während Sie gestern bereits eine aufregende Busfahrt und eine Fahrt mit einem Tuk tuk erlebt haben, wartet heute eine Zugfahrt auf Sie. Alle Züge und alle Strecken, die im Land zu finden sind, sind noch aus der Zeit der Briten übrig geblieben und haben daher ein ganz besonderes Flair. Überqueren Sie das Gokteik-Viadukt und reisen Sie nach Pyin Oo Lwin. Suchen Sie den Kontakt zu den offenherzigen Burmesen und lassen Sie sich einige Geschichten von Ihnen erzählen. Nachmittags kommen Sie in Pyin Oo Lwin an. Von dort reisen Sie weiter zu Ihrem eigentlichen Ziel Mandalay. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

  • 8 Mandalay

    Sie unternehmen einen Ausflug nach Sagaing und Amarapura. Sagaing ist eine ehemalige Königsstadt, der heute aber nur noch eine spirituelle Bedeutung zugewiesen wird. Sie ist die Heimat tausender Mönche und Nonnen und liegt idyllisch am Ayarwaddy Fluss. Hier haben Sie die Chance ein kleines Kloster nur für Frauen zu besichtigen bevor Sie nach Amarapura weiterreisen. Amarapura ist die Heimat der berühmten U-Bein Brücke, welche die längste nur aus Holz erbaute Brücke der Welt ist. Flanieren Sie wie die Burmesen einmal über die Brücke und genießen Sie danach eine leckere Erfrischung in einem kleinen Café am Ufer. Genießen Sie den Sonnenuntergang und schießen Sie ein paar Erinnerungsfotos von diesem einmaligen Motiv.

  • 9 Mandalay – Bagan

    Mit dem Bus reisen Sie nun von Mandalay nach Bagan. Häufig sind die Kimaanlagen sehr kühl eingestellt, sodass Sie auf jeden Fall einen Pullover dabei haben sollten falls es Ihnen tatsächlich zu kalt wird. Ihr Fahrer bringt Sie in Bagan zu Ihrem Hotel und Sie können sich ein wenig frisch machen. Den restlichen Tag können Sie nach Ihren Bedürfnissen mit Inhalt füllen.

  • 10 Bagan

    Bagan gilt als archäologisches Zentrum des Landes und wartet mit tausenden Sakralbauten, die nach buddhistischen Vorstellungen erbaut wurden, auf Sie. Morgens sind die Temperaturen in Myanmar häufig noch gemäßigt, sodass Sie versuchen sollten schon früh aufzubrechen um das Tal der Tempel mit dem Fahrrad zu erkunden. Ob Sie auf eigene Faust losziehen möchten oder lieber eine geführte Tour mit einem geschulten Guide machen möchten bleibt dabei Ihnen überlassen. Da Ihr Ticket für das Tal der Tempel den ganzen Tag über gilt sollten Sie vor dem Einbruch der Dunkelheit zurückkehren um den herrlichen Sonnenuntergang zu bestaunen.

  • 11 Bagan – Kalaw

    Vom Flughafen aus setzen Sie Ihre Reise fort in Richtung Kalaw. In Kalaw angekommen erwartet Sie eine kleine Stadt mit kolonialem Flair, vieles hier erinnert an die Bestzung durch die Briten. Nach einer kleinen Erfrischung im Hotel brechen Sie zu einer Wanderung zu einem Elefantencamp auf. Füttern Sie die prächtigen Tiere und sehen Sie dabei zu wie die Elefanten sich im Fluss von den hohen Temperaturen erfrischen. Steigen Sie auf den Rücken der Dickhäuter um Sie noch weiter zu pflegen bevor Sie ins Camp zurückkehren. Mittags können Sie ein entspanntes Essen mit unbeschreiblicher Aussicht auf die umliegenden Wälder genießen. Danach bringt der Fahrer sie zurück nach Kalaw.

  • 12 Kalaw

    Zusammen mit dem Reiseleiter machen Sie heute eine Wanderung durch die Landschaft rund um Kalaw. In den Bergen treffen Sie auf die verschiedensten Dörfer, die Ihnen gerne Einblicke in Ihre Lebensweise gewähren. Zwar ist die Landschaft recht hügelig, aber Sie werden selten einen steileren Aufstieg antreffen. Wenn Sie auf andere Wanderer treffen können Sie sich austauschen und ein paar Tipps für die weitere Reise durch das Land der goldenen Pagoden ergattern. Abends ist ein Homestay bei einer einheimischen Familie geplant. Sie werden überrascht sein, wie herzlich man Sie dort aufnehmen wird. Lassen Sie alles auf sich wirken und schlafen Sie mit vielen neuen Eindrücken friedlich ein.

  • 13 Kalaw – Inle-See

    Nach dem Frühstück geht es weiter Richtung Inle-See. Auf Ihrer Wanderung dort hin haben Sie immer wieder die Gelegenheit eine Rast ein zu legen und sich an der prächtigen Natur zu erfreuen. Ihr Weg führt an Obstplantagen, Reisfeldern und bunten Ochsenkarren vorbei. In Indein steigen Sie auf ein Boot, das Sie über den riesigen See zu Ihrer Unterkunft bringt. Lassen Sie die Größe des Sees und das Leben am Ufer auf sich wirken und beobachten Sie die Einheimischen bei Ihrer Arbeit. In Ihrer Unterkunft können Sie sich einrichten und den Rest des Tages nach Ihren Wünschen frei gestalten.

  • 14 Inle-See

    Der Inle-See liegt im Shan Staat im Osten Myanmars. 200 Dörfer leben an seinem Ufer und man kann hier noch die mittlerweile immer weniger werdenden Beinruderer beobachten. Mit einem Longtailboot erkunden Sie heute den See. Entspannen Sie also und lehnen Sie sich zurück während Sie mit dem Boot über das Wasser gleiten. Machen Sie einen Halt beim Dorf der Intha. Sie bauen Ihre Häuser rund um den See auf hohen Pfählen, sicherlich ein beeindruckender Anblick. Auf Ihrem Weg gelangen Sie vorbei an schwimmenden Gärten, in denen Tomaten oder Auberginen angepflanzt werden. Diese Wassergärten sind typisch für die Kultur der Intha. Außerdem finden Sie viele kleine Handwerksstätten, in denen Sie die Leute bei Ihrer Arbeit beobachten und dazu befragen können. Waren Sie schon ein mal in einer Lotusweberei? Nicht? Dann ergreifen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie eine! Zum Mittag erwartet Sie ein traditionelles Essen bei einer burmesischen Familie.

  • 15 Inle-See – Ngapali

    Von Heho aus fliegen Sie nach Thandwe, um die nächsten Tage entspannt am beliebtesten Strand Myanmars, dem Ngapali Beach, zu verbringen. Da der Strand für viele Touristen noch relativ unbekannt ist, treffen Sie hier nur wenige Freizeitangebote an. Wenn Sie aber einfach ein paar Tage in einer entspannten Atmosphäre, ohne viel Trubel am Strand verbringen möchten, sind Sie hier genau richtig! Ihre landestypische Unterkunft befindet sich unmittelbar am Meer. Genießen Sie den Rest des Tages in Ihrer Anlage oder direkt am Strand.

  • 16 Ngapali

    Nach einer angenehmen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück können Sie frei entscheiden was Sie tun möchten. Ob Sie eine Bootstour zu einem Fischerdorf oder die kleinen umliegenden Buchten erkunden möchten bleibt Ihnen überlassen. Auch ein Ausflug zu den vorgelagerten Inseln ist empfehlenswert. Hier herrschen optimale Bedingungen zum Schnorcheln, da das Wasser mit tausenden bunten Fischen gefüllt ist. Lassen Sie den Tag mit dem Anblick eines traumhaften Sonnenunterganges am Meer ausklingen.

     

     

  • 17 Ngapali

    Auch der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wir haben kein festes Programm für Sie geplant, aber dennoch können Sie einiges unternehmen. Es bietet sich an eine Fahrradtour durch die naheliegende Umgebung zu unternehmen. Kleine Fischerdörfer sind schon nach wenigen Kilometern zu erreichen und haben eine einzigartige Atmosphäre zu bieten. Hier ist es einfach mit Einheimischen Kontakt aufzunehmen und die meisten leben sogar noch vom Fang der Fische. Genießen Sie zum Abschluss ein frisch zubereitetes Fischgericht im Restaurant und lassen Sie Ihre bisherigen Erlebnisse Revue passieren.

  • 18 Thandwe – Sittwe

    Der Fahrer bringt Sie am Morgen zum Flughafen zurück nach Thandwe. Sie erreichen den Flughafen von Sittwe und reisen von dort aus weiter Nach Mrauk-U. Während der Fahrt bleibt Ihnen genügend Zeit um ein paar Fotostopps einzulegen. Kurz vor Mrauk-U liegt die Mahamuni Pagode, welche als wichtigstes Heiligtum des Rakhine Staates gilt. Statten Sie Ihr einen Besuch ab und verpassen Sie nicht die bekannten Ruinen von Vessali. Nachmittags bringt der Fahrer Sie dann zu Ihrer Unterkunft, wo Sie den restlichen Tag nach Ihren Vorstellungen frei gestalten können.

  • 19 Mrauk-U

    Mrauk-U ist eine historische Tempelstadt im Rakhine Staat des Landes. Im Gegensatz zu Bagan werden Sie hier auf deutlich weniger Touristen treffen und können somit die Tempel und Ruinen in aller Ruhe besuchen. Mit einem Geländewagen fahren Sie durch das weitläufige Gebiet. Sie müssen manchmal ganz genau hinsehen um die versteckten und zum Teil überwucherten Buddhas zu entdecken. Kaum zu glauben ist sicherlich die Tatsache, dass die frühere Handelsstadt einmal zu den reichsten Städten der Welt gehörte. Heutzutage ist die Umgebung lediglich reich an üppiger Natur und einzigartigen Fotomotiven.

  • 20 Mrauk-U

    Heute haben Sie kein festes Programm und können den Tagen planen und gestalten wie Sie möchten. Es gibt ein paar hübsche Seen in der Nähe oder einen zentralen Markt in der Stadt zu dem sich ein gemütlicher Bummel auf jeden Fall lohnt. Per Fahrrad können Sie noch weitere Pagoden und Tempel, die Sie gestern ausgelassen haben einfach erreichen und bestaunen. Beim Sonnenuntergang am Abend wird sich ein malerisches Panorama vor Ihrem Auge breit machen. Erstrahlte Pagoden kreieren eine mystische Atmosphäre und bieten ausgezeichnete Motive für einzigartige Erinnerungsfotos. Außerdem können Sie auch einen Abstecher zum Dorf der Chin unternehmen. Der Reiseleiter führt Sie ein in die hiesige Kultur der Leute und erklärt Ihnen ein altes, aber mittlerweile verbotenes Ritual des Stammes. Früher tätowierte man die hübschen jungen Mädchen der Chin im Gesicht um deren Schönheit zu verderben. Heute gibt es nur noch wenige Frauen mit einer spinnennetzartigen Tätowierung im Gesicht.

  • 21 Mrauk-U – Yangon

    Nach dem Frühstück machen Sie sich wieder auf den Weg zurück zum Flughafen nach Yangon. In Yangon verbringen Sie eine letzte Nacht bevor Sie morgen die Heimreise nach Deutschland antreten. Bummeln Sie am Nachmittag noch ein Mal durch die Stadt und kaufen Sie die letzten Souvenirs für die Daheimgebliebenen. Den letzten Abend können Sie in einem schönen Restaurant bei einem gemütlichen Dinner ausklingen lassen. Blicken Sie zurück auf die ereignisreichen Wochen die nun hinter Ihnen liegen bevor Sie morgen in das Flugzeug zurück nach Hause steigen.

  • 22 Abreise in Myanmar

    Heute bringt der Fahrer Sie ein letztes Mal zum Flughafen in Yangon und Sie müssen sich schweren Herzens von Myanmar verabschieden.

  • 23 Ankunft in Deutschland

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Anna Faber

Ihre Myanmar-Spezialistin